Rostock - Willkommen in der Hansestadt mit dem Seebad Warnemünde!

 

(Redakteur für Rostock: Jürgen Hilbertz, Realisierung: Markus Labs)

Rostock - Die traditionelle Hansestadt vermittelt Charme und Flair und gilt als „die heimliche Hauptstadt“ des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern. Seit über 800 Jahren wird in Rostock Stadtgeschichte geschrieben. Die Ostsee hat für die Stadt Rostock immense Bedeutung und ihr hat die Stadt vieles zu verdanken. Die Segelschiffe finden hier noch heute einen wetterfesten Hafen mit nur kurzer Anfahrt zur offenen See. Rostock liegt im Zentrum der bekannten Seebäder an der deutschen Ostseeküste und hat auch sein eigenes Seebad im Stadtteil Warnemünde. Der Ort hat sich das Flair eines Fischer- und Seefahrerstädtchens erhalten.

Mit einem bis zu 150 Meter breiten Sandstrand mit ganz feinem und z.T. strahlend weißem Sand verfügt Warnemünde über den breitesten Sandstrand der deutschen Ostseeküste. Die im Jahr 1419 gegründete Rostocker Universität gehört zu den ältesten deutschen Universitäten. An die Zeit der mächtigen Hanse erinnern viele interessante Bauwerke und Backsteingebäude z.B. die alte Befestigungsanlage, von der heute noch Teile zu besichtigen sind und einige Abschnitte der Stadtmauer. Das Steintor ist das einstige Haupttor der Stadt und das Kuhtor ist das älteste Gebäude Rostocks überhaupt. Jeden Sommer finden in Rostock die Warnemünder Woche und die Hanse Sail statt. Beide Ereignisse ziehen weit mehr als 1 Mio Touristen und Gäste nach Rostock.

 

  • Hafen in RostockHafen in Rostock
  • Kerkoffhaus in RostockKerkoffhaus in Rostock
  • Altstadt in RostockAltstadt in Rostock

 

Innerhalb der alten Stadtmauern befinden sich imposante Kirchen. Die größte ist die gotische Marienkirche aus dem 13. Jahrhundert. Aus dieser Zeit stammt auch die frühgotische Nikolaikirche. Die St. Petri-Kirche am alten Markt ist eines der Wahrzeichen weil sich Rostock ursprünglich um diese Kirche herum gründete. Das bekannteste Wahrzeichen ist der Leuchtturm aber auch der Botanische Garten der Universität, die Rostocker Heide mit dem Gespensterwald und der Zoo sind absolut sehenswert. Hier ist das ganze Jahr Erlebnis- und Entdeckungszeit, denn der Zoo ist der größte an der deutschen Nord- und Ostseeküste. Eine tolle Alternative bei Wind und Wetter sind auch Ausflüge und Rundfahrten per Boot. Direkt am Anleger buchbar oder bei der Tourist-Info.

Das tolle Revier vor Warnemünde eignet sich für fast alle Sportaktivitäten im-auf-am, neben und unter Wasser. Natürlich auch über Wasser und sogar in der Luft! Wellenreiten, Kiten, Windsurfen, Tauchen, Schwimmen uvm. kann man hier nicht nur aktiv betreiben, sondern auch lernen. Wer es mal ausprobieren möchte, kann hier das passende Equipment leihen und auch einen Kurs buchen. Direkt am Strand kann man sportliche Aktivitäten wie Drachensteigen, Nordic-Walking, Beach-Soccer oder -Volleyball uvm. betreiben. Sandburgen bauen und „lässig im Strandkorb faulenzen“ sind zwar keine anerkannten Sportdisziplinen werden aber ebenfalls reichlich praktiziert. Egal ob Städtereise, Kurzurlaub oder Ferien: Rostock und Warnemünde sind ein toller maritimer Hotspot.

 


 

 

Das Ostseebad Warnemünde liegt ganz im Norden der Hansestadt Rostock. Die Warnow mündet hier in die Ostsee und gab diesem Stadtteil seinen Namen. Das Seebad ist nicht nur bei den Touristen ein sehr beliebter Stadtteil (das gilt übrigens auch für Hohe Düne und Markgrafenheide). Warnemünde war einst ein kleines Fischerdorf und bis 1323 eigenständig. Dann kauften die Rostocker dieses Paradies direkt vor ihrer Haustür. Ein Umstand, dem die Tourismuszentrale sehr dankbar sein dürfte, da vom „Run“ auf das Seebad die ganze Stadt und Region profitiert. Der feine und weiße Strand machte Warnemünde zu einem mondänen Badeort. Die kleinen Fischer- und Kapitänshäuser am Alten Strom, die prächtigen Villen an der Strandpromenade, der über 100 jährige Leuchtturm am Fuße der Westmole und die Krane der Kvaerner Warnow Werft gehören heute ebenso zu Warnemünde wie der Geruch vom frisch geräucherten Fang der Fischer.

Im alten Hafen liegen vor der Kulisse der schmucken Kapitäns-Häuschen die bunten Fischerboote vor Anker. Entweder kann man damit eine Ausflugsfahrt machen oder leckeren Räucherfisch erstehen. Um den Fischmarkt auf der Bahnhofsinsel reihen sich Cafés, Restaurants und Boutiquen aneinander. Der Leuchtturm ist das Wahrzeichen, man sieht ihn von fast überall her und von ihm aus kann man aus etwa 30 m Höhe fast alles in Warnemünde sehen. In die Töpfe der Restaurants kann man von dort aus zwar nicht sehen, aber direkt am Meer wird sehr viel Sea-Food zubereitet, natürlich mit frischen Zutaten aus der Region. Das kulinarische Angebot in Rostock ist vielseitig und im passenden Ambiente schmeckt es gleich nochmal so gut. Und keine Sorge, wer ein ordentliches Steak oder auch mal eine leckere Pizza essen möchte, wird ebenfalls fündig.

 

  • Kröpeliner Straße in RostockKröpeliner Straße in Rostock
  • Leuchtturm in WarnemündeLeuchtturm in Warnemünde
  • Hanse-Sail - SegelmanöverHanse-Sail - Segelmanöver

 

Im Heimatmuseum von Warnemünde ist die Geschichte der Fischerei und Seefahrt dargestellt. Aber auch die Kunsthalle und das kulturhistorische Museum im Kloster zum heiligen Kreuz laden zum Besuch ein. Wer Warnemünde besucht, sollte unbedingt die o.g. Westmole einplanen. Wie weit man die insgesamt 530m lange Mole jedoch betreten kann, hängt allerdings auch etwas vom Wetter und der Wetterfestigkeit der Besucher ab. Fotografie-Fanss schätzen die hier erlebbaren Stimmungen des Meeres. Am Ende der Mole steht die Leuchtbake. Der Alte Strom ist zu jeder Jahreszeit einen Besuch wert, denn nicht nur Fischkutter, Fahrgastschiffe, Yachten und kleine Segelboote, sondern auch der in Rostock stationierte Seenotrettungskreuzer sind hier vertäut.

Die historischen Häuser beherbergen heute Cafés, Lokale, Eisdielen und viele kleine Geschäfte. In Höhe der drehbaren Bahnhofsbrücke befindet sich das Vogteigebäude, welches der historische Sitz der Rostocker Stadtverwaltung in Warnemünde ist. Ein besonderes Highlight sind sicher die geführten Stadtbesichtigungen in Rostock. Von Besuchern besonders empfohlen ist eine ganz spezielle Tour in Warnemünde. Diese läuft unter dem Titel „Mit Mariken Warn`münn ankieken“, dabei erzählt Mariken Warnemünder Geschichten mit anschließender Leuchtturmbesteigung. Bei allen Angeboten in und um Rostock sind die kompetenten Berater der Tourismuszentrale gerne behilflich. Hier gibt es viele Tipps und Anregungen mitsamt dem dazu gehörigen Info-Material und der Rostock-Card. Viel Spaß in Rostock und im Seebad Warnemünde, wir kommen gerne wieder!

 

Unser VIP-Freizeit-Tipp bei einem Rostock-Besuch

 

 


Internet:

Homepage der Hansestadt Rostock mit dem Seebad Warnemünde:
 
Homepage der jährlichen Hanse Sail in Rostock:
 
Homepage vom Rostocker Zoo:
 
Homepage der Warnemünder Woche (vom Segelclub Warnemünde e.V.):
 
Homepage vom Rostocker Hafen (Fährverkehr, Fahrten uvm.)
 
Homepage der „Blauen Flotte“ der Fahrgastreederei Schütt aus Rostock
 
Homepage der Universität Rostock von 1419

Homepage des Leuchtturms im Seebad Warnemünde (Förderverein)
 
 

 

 

Alle Angaben ohne Gewähr, © Eigene Contents: www.vip-city-magazin.de

 

 
 

Premiumpartner


 



 

VIP-Partnerland

 

TourisT-Info

Tourist-Informationen:
 
Im Stadtzentrum:
Universitätsplatz 6
18055 Rostock
 
Tel.: +49 (0)381-381-2222
Fax: +49 (0)381-381-2601
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
In Warnemünde:
Am Strom 59
18119 Rostock
 
Tel.: +49 (0)381-381-2222
Fax: +49 (0)381-54800-30
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!